Unsere Server stehen in Nürnberg, Falkenstein und Strassburg. Informationen über Leistungsfähigkeit und Nachhaltigkeit der Rechenzentren finden Sie im Folgenden:

KLIMATISIERUNG

  • Energieeffiziente direkte freie Kühlung Redundanz N+2
  • Kaltgangeinhausung
  • Unterboden-Klimaanlage
  • Überdurchschnittlich hoher Doppelboden
  • Temperaturüberwachung der Raumluft und in Server-/Verteilerschränken

STROMVERSORGUNG

  • AC: 230V, 16A
  • Redundante USV-Anlagen
  • Batterie-Betrieb: ca. 15 Minuten
  • Netzersatzanlage
  • Notstromdiesel für autonomen Betrieb
  • Stromversorgung erfolgt über Doppelboden

DDOS-SCHUTZ

  • Hochwertige Hardware-Applikationen
  • Komplexe Filtertechnik
  • Sichert Webanwendungen, Websites, Server und IT-Infrastruktur automatisiert und effektiv
  • Unterbindet Botnetz-Kommunikation

ZERTIFIZIERUNG

  • Zertifiziert gemäß DIN ISO/IEC 27001
  • International anerkannter Standard für Informationssicherheit
  • Zertifizierung für Infrastruktur und Betrieb der gesamten Datacenterparks
  • Nachweis für die kontinuierliche Verbesserung und nachhaltige Kontrolle der Sicherheitsstandards

UMWELTSCHUTZ

ENERGIE AUS WASSERKRAFT:

Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, bedeutet Strom zunehmend aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Für unsere Server wird für die Energieversorgung Strom aus regenerativen Quellen verwendet. Umweltpartner ist die TÜV-zertifizierte Energiedienst AG, die grünen Strom aus 100 Prozent kohlendioxidfreier und umweltfreundlicher Wasserkraft erzeugt. Die aus fließendem Wasser erzeugte Energie gehört ökologisch gesehen zu den schonendsten Formen der Stromgewinnung.

ENERGIEEFFIZIENTE HARDWARE:

Durch betriebsinterne Messungen werden Stromverbrauch von Hardware- und Netzwerkkomponenten ermittelt und als wesentliches Kriterium bei der Komponentenwahl herangezogen.

TRANSIT (1090G)

  • 400 GBit/s Core-Backbone
  • 300 GBit/s Telia
  • 100 GBit/s GTT
  • 100 GBit/s NTT
  • 100 GBit/s TATA
  • 60 GBit/s Level3
  • 30 GBit/s Cogent

PEERING-POINTS (660G)

  • 300 GBit/s DE-CIX
  • 100 GBit/s AMS-IX
  • 100 GBit/s NL-IX-FFM
  • 100 GBit/s ECIX
  • 20 GBit/s Netnod
  • 10 GBit/s NL-IX-AMS
  • 10 GBit/s N-IX
  • 10 GBit/s STH-IX
  • 10 GBit/s VIX

PRIVATE PEERINGS (780G)

  • Vollredundante MPLS-Ringstruktur mit einer Gesamtkapazität von 550 Gbit/s
  • Backbone verbindet das Rechenzentrum auf direktem Weg mit Frankfurt sowie auf redundantem Weg über Paris und Brüssel
  • Alle Daten werden mit optimaler Performance und Verfügbarkeit in das Internet übergeben
  • 66% weniger Energieverbrauch für die Infrastruktur des Rechenzentrums im Vergleich zu einem durchschnittlichen Rechenzentrum
  • 25% weniger Gesamt-Energieverbrauch
  • Elektroversorgung: Transformatoren, Niederspannungshaupt- verteiler, USV-Komponenten und Generatoren jeweils mit n+1 oder 2n+1-Redundanzen
  • Kühlung: Brunnenanlagen, Pumpen und Kühlkreisläufe jeweils mit n+1 oder 2n+1-Redundanzen
  • Auditierungen: 2013 höchstmögliche Bewertung von fünf Sternen beim Datacenter Star Audit (DCSA), TÜV-zertifiziert nach ISO 27001
  • Core-Backbone Frankfurt-Straßburg: 100 GBit, Deutsche Telekom: 17x 10GBit,Level(3): 10x 10GBit,TeliaSonera: 8x 10GBit,cogent: 5x 10GBit,Telefónica: 3x 10GBit,DE-CIX: 6 x 10 GBit,ECIX: 6 x 10 GBit